Sozialpark MOL

Sozialpark Märkisch-Oderland e.V.
 Sozialpark MOL    REKIS Strausberg    B.I.S.S.    Haftung etc.    Impressum  

Strausberg – ein Ort der Vielfalt 2009

Das Projekt ist eine der Aktivitäten gewesen, die im Jahre 2009 dazu geführt haben, dass die Stadt Strausberg vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als eine von 93 Städten, Gemeinden und Kreisen aus ganz Deutschland als beispielhafter „Ort der Vielfalt" ausgezeichnet wurde. Der damalige Bürgermeister Hans-Peter Thierfeld führte in der Begründung für die Bewerbung um die Auszeichnung aus: „Die zielgerichtete, inhaltliche Umsetzung von Maßnahmen/Projekten wurde bisher hauptsächlich durch Vereine, Einrichtungen und andere Akteure getragen. Mehrere Akteure in der Stadt Strausberg bilden einen Kooperationsverbund der Bestandteil des LAP Märkisch-Oderland ist. Die Stadt Strausberg unterstützt und fördert die öffentliche Jugendeinrichtung ‚Horte' mit ihrem klaren Profil zur Bekämpfung des Rechtextremismus, sowie den Sozialpark MOL und die Caritas in ihrer Migrationsarbeit." Teil dieser Auszeichnung ist die Überreichung einer Tafel, die an einem markanten Platz des Ortes aufgestellt werden soll und diesen als „Ort der Vielfalt" ausweist. Während andere Bürgermeister ausgezeichneter Städte und Gemeinden diese Tafel z.B. am Ortseingang aufgestellt haben, meinte Herr Bürgermeister Thierfeld, die Tafel müsse dort stehen, wo die Vielfalt der Stadt sichtbar wird, und entschied sich dafür, die Tafel am Standort des Sozialpark Märkisch-Oderland e.V. anzubringen.
Seite 1 - Seite 2 - Seite 3